Die Blockchain kann Leben retten

Publiziert am 30. Juni 2017 in Blockchain

Etwa 2 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu einer Bank. Teile Afrikas, Südamerikas, Indiens – riesige Gebiete, ohne Bank. Sie können ihr Erspartes nicht zur Bank bringen oder Sparkonten eröffnen. Laut Studien geht dies mit mangelnder Bildung und Armut einher. Bitcoin und die Blockchain könnten diese Probleme lösen. Mit einem simplen Handy und einer Internetverbindung.

mehr erfahren

Blockchain – Zukunft ist heute

Publiziert am 1. Juni 2017 in Geschichte, Kryptowährung

Als Sie Ihr Büro betreten, fährt die Peripherie Ihres Rechners hoch und wartet darauf, sich mit Ihrem Smartphone zu verbinden, das in der nahen Zukunft den PC, so wie wir ihn kennen, längst abgelöst hat. Monitor, Tastatur und Maus erwachen aus dem Standby. Das Internet of Things ist allgegenwärtig. Was klingt wie Science Fiction, könnte bereits in wenigen Jahren Realität sein.

mehr erfahren

Wie die Blockchain den Arbeitsmarkt verändert

Publiziert am 21. Juli 2017 in Blockchain, Kryptowährung

Die Einführung der Blockchain-Technologie stellt unsere Gesellschaft vor völlig neue Herausforderungen. Ihre dezentrale Struktur ändert die Art, wie wir Zahlungen abwickeln oder Verträge schließen. Wir buchen Hotelzimmer ohne Hotels oder Taxis ohne Taxizentrale. Viele traditionelle Berufe werden in Frage gestellt, andere müssen sich neu erfinden. Neue Berufsbilder entstehen.

mehr erfahren

CryCo-News Juli 17

Publiziert am 19. Juli 2017 in News

20.07.17 Autsch. Wieder einmal macht die Kryptowährung Ether durch einen Hack von sich reden. Die Beute diesmal: fast 27 Millionen Euro. Wie bereits beim letzten Mal war nicht die Ethereum-Blockchain der Angriffspunkt, sondern eine Schwachstelle im Ethereum-Wallet von Parity Technologies. > zum Artikel 19.07.17 Für Spekulanten, die Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether zur Diversifikation ihres Anlage-Portfolios

mehr erfahren

Blockchain optimiert humanitäre Hilfe

Publiziert am 13. Juli 2017 in Blockchain

Jahr für Jahr fließen Hunderte Millionen US-Dollar in Entwicklungsländer. Vieles spricht dafür, dass korrupte Staatsdiener oder eigennützige Mittelsmänner einen großen Teil davon in die eigenen Taschen fließen lassen. Über die Blockchain könnte man dieses Problem umgehen, denn diese Technik ermöglicht Transaktionen direkt vom Spender zum Empfänger.

mehr erfahren

ICO: Blockchain finanziert Blockchain

Publiziert am 6. Juli 2017 in Blockchain, News

Vom Hype um Kryptowährungen profitiert aktuell auch die Blockchain, die Technik hinter Bitcoin. Auf ihrer Basis entstehen zahlreiche spannende Anwendungen im Bereich der Finanzdienstleistung und Rechteverwaltung. Um die Entwicklung dieser Anwendungen zu finanzieren, setzen zahlreiche Start-ups auf ICO – ein Konzept, über das eine Blockchain mit der Blockchain finanziert wird.

mehr erfahren

Bitcoin-Börse Mt. Gox

Publiziert am 23. Juni 2017 in Geschichte

2011 wickelte Mt. Gox 80% des gesamten Welthandels mit Bitcoin ab. Es gab Tage, an denen bis zu 200.000 Bitcoins den Besitzer wechselten. Die Plattform wuchs und wuchs. Schnell entstanden Probleme mit der Technik. Der Betreiber schaltete ab. 650.000 Bitcoin waren verschwunden.

mehr erfahren

Erster Fonds für Bitcoin, Ether und Co.

Publiziert am 14. Juni 2017 in News

Ein Schweizer Unternehmen lanciert Europas ersten Fonds, der in die wichtigsten virtuellen Währungen wie Bitcoin, Ether, Ripple und weitere etablierte Kryptowährungen investieren wird. Dadurch wird eine hohe Diversifikation und reduzierte Volatilität ermöglicht, gleichzeitig aber auch sichergestellt, dass vom hohen erwarteten Wachstum und vom Aufkommen neuer Kryptowährungen profitiert werden kann.

mehr erfahren

Die Bitcoin-Könige

Publiziert am 8. Juni 2017 in Kryptowährung, News

Stand heute sind etwa 36% aller Bitcoins auf nur 1.000 Wallets verteilt. Die Zahlen deuten auf eine extreme Vermögenskonzentration, verteilt auf einen geringen Anteil von Bitcoin-Nutzern. Das spektakuläre Wachstum des Bitcoin-Kurses hat in nur kurzer Zeit eine elitäre Gruppe von Spekulanten zu Bitcoin-Königen mit unverhältnismäßig großem Einfluss auf die Bitcoin-Wirtschaft gemacht.

mehr erfahren

Silk Road-Gründer bekommt 2x lebenslänglich

Publiziert am 4. Juni 2017 in Geschichte, News

Schuld am schlechten Ruf von Bitcoin ist eine Geschichte, die 2011 begann und in den folgenden Jahren Fahnder und Öffentlichkeit gleichermaßen beschäftigte. Silk Road ist das erste große Bitcoin-Unternehmen und damit der Beweis, dass Bitcoin als Währung funktionieren kann. Ihr Gründer Ross Ulbricht wurde nun wegen Rauschgifthandels, Geldwäsche und Bildung einer kriminellen Vereinigung zu 2x lebenslänglich verurteilt.

mehr erfahren
mehr Artikel laden